Montag, 8. Oktober 2018

3-Länder-Marathon Lindau

Bei der 12. Auflage des einzigartigen 3-Länder-Marathons nahmen wie jedes Jahr wieder einige Ausdauerläufer der SG Niederwangen teil. Im Rahmen der mit knapp 9.000 Teilnehmer größte Breitensportveranstaltung der Bodenseeregion wurden auch die Distanzen Halb- und Viertelmarathon ausgetragen. Auf der Halbmarathonstrecke haben 1502 Männer und 890 Frauen gefinisht.

 

Halbmarathon (21,1km):

Stefan Bleier, der sich an Ort und Stelle kurzerhand nachgemeldet hatte, lief mit der Zeit von 1:19:07h mit dem 9 Gesamtrang unter die TOP 10 des starken Männerfeldes. Damit erreichte er Platz 3 der Klasse M30.

Ein großes Ausrufezeichen setzte Christof Briegel, der in Lindau seinen ersten Halbmarathon absolvierte. Mit einer Traumzeit von 1:23:21h belegte er den 26. Gesamtrang und den 10. Rang der Männer Hauptklasse. "Für eine erste Lauf- und Triathlonsaison bin ich mega zufrieden, vor allem mit diesem tollen Abschluss beim Halbmarathon", so Briegel.

Ebenso sorgte Stephanie Wunderle für eine weitere Überraschung. Das Ziel die 1:30h dieses Jahr zu knacken, gelang ihr bravorös. Mit der Zeit von 1:28:28h lief sie eine neue persönliche Bestzeit und sicherte sich ebenfalls mit dem 7. Gesamtrang des Frauenfeldes eine TOP 10 Platzierung. Zudem erreichte sie den 2. Platz der Klasse W35. "Nach Ulm letzten Jahres, wo ich die 1:30h um 42s nicht erreichte, hatte ich noch eine Rechnung offen und freue mich umso mehr, dass ich sie dieses Jahr so deutlich unterbieten konnte," so Wunderle im Ziel.

Markus Hirsch, der mit der Saison nicht ganz zufrieden war, finishte in 1:30:26h als 86. im Gesamtfeld der Männer und 10. Platz der Klasse M40.

Jürgen Wunderle, der seit diesem Jahr wieder mit dem Laufen konstant dabei war, erreichte ebenfalls seine persönliche Bestzeit und war mit 1:45:17h sehr zufrieden. Er lfinishte im vorderen Drittel des Männerfeldes.

Birgit Sorg, die eine Freundin begleitete, finishte nach 1:56:57h.

 

Viertelmarathon (10,55km):

Bernhard Eder war gemeinsam mit seiner Tochter Alina auf der Viertelmarathon-Strecke am Start. Nach 1:02:24h finishten sie gemeinsam. Alina erreichte den 3. Platz der U16.

Jörg Fessler, der seine Frau begleitete lief nach 1:11:44h in Bregenz im Stadion ein.

 

Beim Halbmarathon ging der Sieg an Sandra Morcher (GER, 1:18:31) bzw. an Lorenz Baum (GER, 1:08:39). Den Viertelmarathon sicherte sich Katrin Reischmann (GER, 38:38) bzw. Patrik Wägeli (SUI, 33.53).


SGNews
SGN-Nikolausschwimmen
Auch 2018 wurde wieder das traditionelle...
Nikolauslauf Immenstadt
Wie die Wetterprognosen vorhersagten, war es beim...
Ehrenämter werden geehrt
Ein Sportverein leistet wertvolle Arbeit für die...
SGTermine
Dezember 2018
MoDiMiDoFrSaSo
48262728293012
493456789
5010111213141516
5117181920212223
5224252627282930
131123456